Breitenfurt bei Wien

Erstellt am 12. August 2016, 05:15

von Daniela Purer

Bio an die Haustüre. Der Nahversorger der Familie Mitter sorgt mit Obst und Gemüse für Ersatz, so lange der Billa geschlossen bleibt.

Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Erich Moser, Wolfgang Mitter, Karin Dellisch-Ringhofer und Gemeinderat Franz Hruby.  |  NOEN, WKO NÖ

Aufgrund von Umbauarbeiten bleibt die örtliche Billa-Filiale bis Anfang November geschlossen, die NÖN berichtete. Für Ersatz sorgt der Betrieb „BioMitter bringt‘s“. Bei dem Nahversorger bekommen Kunden Bio-Gemüse- und Obstkisten aus unterschiedlichen Größen an fixen Tagen nach Hause geliefert.

Vor 15 Jahren kamen die Besitzer Sabine und Wolfgang Mitter nach Breitenfurt und hatten die Idee mit der Biokiste. „Warum von Anbieter zu Anbieter fahren, um an hochwertige Lebensmittel zu kommen, wenn man sich doch alles in einem Kisterl liefern lassen kann?“, so Mitter. Was mit 23 Kunden begann, entwickelte sich zu einem Unternehmen mit sechs Mitarbeitern.

Was an Obst und Gemüse nicht aus der familiengeführten Landwirtschaft kommt, wird von Biobauern bezogen. So kann man mittlerweile zwischen 13 verschiedenen Kisten wählen, oder sich eine Kiste individuell mit den über 400 angebotenen Bioartikeln befüllen lassen. Bürgermeister Ernst Morgenbesser, ÖVP, ist froh, einen Ersatz für den Billa zu haben: „Wenn BioMitter jetzt sein Service verstärkt, ist das von Vorteil.“