Erstellt am 22. Juni 2016, 13:45

von Karl Stiefel

Unterwegs mit Strom. Carsharing-Projekt soll auch in Vösendorf ein Elektro-Fahrzeug schnell und einfach zugänglich machen.

Energie- und Umweltgemeinderat Christian Kudym  |  NOEN, Gemeinde

Nachdem bereits zwei Elektro-Autos im Fuhrpark der Gemeinde ihren fixen Platz haben, soll nun auch ein Carsharing-Projekt für die Vösendorfer anlaufen. „Ein geteiltes Elektro-Fahrzeug könnte zwischen acht und 15 Autos ersetzen“, glaubt Energie- und Umweltgemeinderat Christian Kudym, SPÖ. „Das Auto würde in einem geschlossenen Nutzerkreis, quasi wie einem Verein, verwendet werden. Angesprochen sollen damit Wenigfahrer, Öffi-Nutzer, Führerscheinneulinge, Pensionisten, Zweit- und Drittfahrzeugbesitzer sowie interessierte Fahrer werden.“

Zu finden soll das Fahrzeug bei den Elektro-Tankstellen im Ort sein. Neben den Stationen bei der SCS sind auch E-Tankstellen beim Schloss und dem Kultursaal geplant.

Buchung im Internet oder via App

Genau wie die Nutzung soll auch die Bezahlung flexibel gestaltet werden, wie Kudym erklärt: „Es wird eine jährliche Fixgebühr geben und eine genaue Abrechnung nach gefahrenen Kilometern oder verwendeter Zeit. Gebucht wird alles entweder im Internet oder via App. Durch diese individuelle Anpassung kommt den Fahrern die Benutzung wesentlich günstiger als der Besitz eines eigenen Wagens.“

Wer Näheres zum Thema E-Mobilität und Carsharing erfahren möchte, ist zur Informations-Veranstaltung am 30. Juni eingeladen. „Dort werden Experten der NÖ-Energieagentur zeigen, wie das Modell des geteilten Elektro-Fahrzeugs zum Beispiel in Baden bereits erfolgreich umgesetzt wurde.“