Erstellt am 10. Dezember 2015, 05:48

von Christoph Dworak

Erster Parkplatzstreit. Ein Mödlinger ist sauer. 20 Minuten vor der der Öffnungszeit gab's für ihn kein Zufahren vor Eingang 2.

City Süd: Multiplex kurzzeitig evakuiert!  |  NOEN, SCS (zVg)

Das Management der SCS hat die Vorgangsweise gegen Dauerparker verschärft. Ab sofort darf im „Kerngebiet“ nur noch vier Stunden geparkt werden, andernfalls wird mit Besitzstörungsklage gedroht – die NÖN berichtete.

Ein Opfer der Überwachung ist Klaus Hofmann aus dem Bezirk Mödling, der um 9.30 Uhr einen Friseurtermin wahrnehmen wollte und sein blaues Wunder erlebte: „Ich war etwas zu früh dran.“ Zwei Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma hätten ihn regelrecht daran gehindert, zu Eingang 2 vorzufahren. Das war gegen 9.10 Uhr. „Man hat mich in rüder Manie belehrt, ich dürfe erst ab 9.30 Uhr dort parken. Ich könne aber um das Gebäude herumfahren und dort parken.“

Vor Eskalation mit den "Asphalthelden"

Ein Wort gab das andere, bevor die Situation mit den „selbst ernannten Asphalthelden“ eskaliert wäre, habe Hofmann das Areal verlassen. „Mich jedenfalls hat die SCS als Kunden verloren. Riverside bietet mir Ähnliches.“

SCS-Centermanager Anton Cech bedauerte die Unannehmlichkeiten, machte jedoch klar: „Um möglichst vielen Kunden Einkaufsfreude bereiten zu können, haben wir die zulässige Parkdauer auf den über 10.000 Gratis-Parkplätzen der Shopping City Süd – wie auch auf der ausgeschilderten Parkordnung ersichtlich – auf die Dauer ihres Aufenthalts, maximal jedoch auf 4 Stunden, beschränkt.“

Die Schranken bei den Eingängen 8, 9 und 10 werden bis zum 7. Jänner 2016 täglich zwei Stunden vor Centeröffnung geschlossen. „Ab 9.30 Uhr bzw. samstags ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit, die Parkplätze normal zu nutzen. Falls Sie bereits vor diese Uhrzeiten unser Center besuchen möchten, können Sie die offenen Parkplätze parallel gegenüber nutzen, bei Eingang 4, 5 und im Parkhaus.“