Erstellt am 19. April 2016, 19:30

Fahrzeug blieb in Unterführung stecken. Ein ereignisreicher Tag für die FF Wiener Neudorf: Die Einsatzserie begann bereits am Vormittag mit einer Türöffnung am Reisenbauer-Ring.

 |  NOEN, FF Wiener Neudorf
Nach einem Wasserrohrbruch, der sich bereits über mehrere Stockwerke ausbereitet hatte, wurde die Feuerwehr zum Öffnen einer Wohnungstüre angefordert.

x  |  NOEN, FF Wiener Neudorf
Zu Mittag erfolgte der nächste Alarm durch die Bezirksalarmzentrale zu einer Fahrzeugbergung in die Brown Boveri Straße. Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Klein-Transporter galt es die fahrunfähigen Fahrzeuge zu bergen.



Die Bergung führte die Feuerwehr Wiener Neudorf routinemäßig mit dem schweren Rüstfahrzeug sowie dem Abschleppfahrzeug Pkw durch.

Danach rückte die Mannschaft zum letzten technischen Einsatz des Tages zur Shopping City Süd aus. Der Lenker eines Klein-Lkw blieb mit seinem Fahrzeug in einer Unterführung stecken.

An der Einsatzstelle angekommen entschied sich der Einsatzleiter für eine einfachen und rasch zielführenden Lösung: kurzerhand wurde dem Fahrzeug die Luft aus den Reifen gelassen und so die fehlenden Zentimeter an Höhe gewonnen.

Zeitgleich dazu wurde das schwere Rüstfahrzeug in Stellung gebracht, um mit Hilfe der Front-Seilwinde das Fahrzeug aus der Unterführung zu ziehen. Im Anschluss daran wurden die Reifen von der Feuerwehr wieder aufgepumpt um die Weiterfahrt in eine Werkstätte zu ermöglichen.