Gumpoldskirchen

Erstellt am 09. Juli 2016, 05:42

von Alina Burlacu

Aufs Weinfest folgt der „Weinsommer“. Großes, modernes Fest rund ums Rathaus. Weinort macht mit neuen Ideen und Umsetzung auf sich aufmerksam.

Neues Konzept in der Marktgemeinde – der „Weinsommer in Gumpoldskirchen“ kommt. Mit dabei sind (v.l.): Florian Fritz, Dagmar Händler, Christian Nehr, Johanna Gebeshuber, Harry Prünster, Susanne Eder, Thomas Kaufmann, Christian Eder und Robert Grill. Ebenfalls beteiligt sind auch Martina Krug und Wolfgang Freudorfer, die sich nicht am Foto befinden.  |  NOEN, Thomas Peischl

Der traditionsreiche Weinort ist bereits seit Jahrzehnten für seine Weinfeste bekannt. Über ein neues Konzept wird allerdings schon länger nachgedacht.

Der „Weinsommer in Gumpoldskirchen“ soll für eine frische Brise sorgen, wie Kulturkoordinatorin & Gemeinderätin Dagmar Händler, ÖVP, berichtet: „Auf der Suche nach einem neuen Platz war bald klar, dass sich das Rathaus mit seinen Arkaden und der obere Bereich der Wiener Straße als Veranstaltungsbereich hervorragend eignen.“

Harry Prünster als Moderator im Boot

Händler ist für die Organisation des „Weinsommers in Gumpoldskirchen“ zuständig, ein neues Konzept steht bereits – mit Moderator Harry Prünster im Boot, einem neu und modern interpretierten Wienerlied-Programm und vielen traditionellen Elementen soll das neue Konzept über die Bühne gehen.

Prünster wird am Eröffnungswochenende moderieren, Überraschungsmomente inklusive. „Wir wollen einfach etwas Neues probieren. Es soll ein großes Fest – rund ums Rathaus – für alle werden“, erzählt Händler.

Neu ist auch, dass heuer selbst aufgetischt wird. „Wir haben keinen Speisewagen, sondern es wird selbst gekocht“, so Händler. Für das kulinarische Wohl werden Florian Fritz (Freigut Thallern), Harald Brunner (spaetrot) sowie Christian Nehr sorgen. Der Weinsommer geht vom 20. bis 28. August.