Erstellt am 30. Januar 2016, 05:38

von Alina Burlacu

Faschingssitzung fällt just im Jubeljahr aus. Die närrische Truppe feiert die 40-Jahre- Mitgliedschaft im Bund Österreichischer Gilden ohne Präsident.

Evelyne Dolezal - hier mit Landeshauptmann Erwin Pröll beim Narrenwecken.  |  NOEN, Land NÖ

Für viele Lacher sorgt die Gumpoldskirchner Faschingssitzung, die bereits zur Tradition geworden ist. Doch heuer fällt sie aus. Evelyne Dolezal, Mitglied der Faschingsgilde, erklärt, warum: „Aus organisatorischen Gründen und weil der Fasching heuer so kurz ist.“ Es sei auch nicht das erste Mal, dass die Sitzung ausfallen würde, es habe sogar eine 8-jährige Pause gegeben. Ebenfalls ausgelassen wird das Faschingsverbrennen, nicht zuletzt wegen den „immer schwieriger werdenden Auflagen“.

Zudem ist die bunte Truppe dabei, sich neu zu formieren. Denn Willi Schedlbauer, der seit 2006 unter anderem Präsident der Gilde war, hat im Sommer sein Amt zurückgelegt: „Ich habe mir vorgenommen, dass ich mit 70 aufhöre, und nun war es so weit.“ Schedlbauer bleibt weiterhin Mitglied der Gilde, hat sich aber von den Aktivitäten etwas zurückgezogen; er „genießt den ruhigen Fasching“.

Präsidenten-Wahl im Herbst 2016

Im Herbst 2016 soll es eine Neuwahl geben. Bis dahin „führt Kurt Dohrer, unsere graue Eminenz und Seele, den Verein als kooptierter Präsident“, wie Dolezal berichtet.

Dohrer ist einer der Gründungsmitglieder des Vereins, der heuer sein Jubiläumsjahr feiert. Vor 40 Jahren wurde die Gilde im Bund Österreichischer Faschingsgilden aufgenommen.

Anlässlich des Jubeljahrs gibt es einen Jubiläums-Drehorden, den die Gilde bei auswärtigen Sitzungen überreicht. Landeshauptmann Erwin Pröll erhielt diesen wie immer als Erster beim Narrenwecken.

Auch wenn heuer keine Faschingssitzung stattfindet, werden „alle anderen Aktivitäten weitergeführt und wir sind voller Tatendrang“, so Dolezal.

Die Faschingsgilde unterstützt auch heuer, ganz im Sinne des Brauchtums, den Kindergarten finanziell, damit jede Gruppe für den Umzug basteln kann.

Erstmalig wird die Gilde Anfang Juni beim Marktfest mit einem Kinderanimationsprogramm präsent sein. Bei der Faschingsmeile wird die Gilde fehlen, da sie am 6. Februar anlässlich des 250-Jahr-Jubiläums am Riesenfaschingsumzug im Wiener Prater teilnimmt.