Erstellt am 22. Juni 2016, 09:20

von Alina Burlacu

Gumpoldskirchner Spatzen auf der Überholspur. Gumpoldskirchner Spatzen sind auf dem richtigen Weg. Erstes Halbjahr bringt Wettbewerbssieg und großen Zuwachs.

Die Gumpoldskirchner Spatzen - hier Kathi Hapel, Sara Gabriel, Florentina Grünböck (v.l.) - suchen laufend Talente.  |  NOEN, privat

Die Gumpoldskirchner Spatzen haben jeden Grund zum Feiern. Beachtlich sind nicht nur die Erfolge im ersten Halbjahr, die die Talente bereits vorzeigen können, sondern auch der Zuspruch.

Die künstlerische Leiterin Professorin Elisabeth Ziegler berichtet: „Wir haben elf Neue, die jetzt im Juni geschnuppert haben und nun in den fixen Chorbestand hineinwachsen werden.“ Mit Extra-Unterricht sowie einer Nachwuchsschulung soll das den Neulingen besonders gut gelingen.

Goldmedaille beim Internationalen Chorwettbewerb Bad Ischl

Ebenfalls zum Vorsingen sind auch alle Volksschüler der 2. Klassen am 27. Juni um 16 Uhr im Vereinshaus hinter der Feuerwehr eingeladen. Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählt „die Goldmedaille beim Internationalen Chorwettbewerb Bad Ischl. Die haben wir nicht erwartet“, so Ziegler stolz. Ebenfalls für tolle Stimmung sorgten die Spatzen beim Dom zu Wiener Neustadt mit „Generationen – Singen aus Leidenschaft“, an dem auch der Frauenchor Cantilena teilnahm.

Gespannt sind sie auf die ORF-Produktion „Die große Chance der Chöre“, bei der sie ebenfalls teilnehmen.