Guntramsdorf

Erstellt am 26. April 2017, 01:21

von Andrea Rogy

Sicherheits-Wettbewerb: Lehrlinge im Training. Zimmerer und Maurer im dritten Lehrjahr üben in der Bauakademie richtiges Verhalten im Berufsalltag.

Insgesamt 35 engagierte Lehrlinge aus ganz Österreich nahmen am Bundesfinale des diesjährigen Sicherheitswettbewerbs der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) teil. Austragungsort war in diesem Jahr der Lehrbauhof Ost der BAUAkademie Wien in Guntramsdorf.

Aus jedem Bundesland wurden die zwei besten Lehrlinge des Maurer- und Zimmerernachwuchses im dritten Lehrjahr entsandt. Die jungen Männer und eine Frau durchliefen im Sicherheits-Wettbewerb neun Stationen. Dabei ging es darum, richtiges und sicheres Verhalten für den betrieblichen Alltag zu trainieren.

Das richtige Verhalten bei Kranarbeiten wurde ebenso geübt wie effektiver Sonnenschutz, die korrekte Anwendung von Lärmschutzbehelfen oder Erste Hilfe-Maßnahmen. Auch beim Bau eines behelfsmäßigen Sicherungsgerüstes oder beim sicheren Beladen eines Llkw konnten die Lehrlinge ihr Können unter Beweis stellen.

„Wir haben hier die besten und motiviertesten Zimmerer- und Maurerlehrlinge aus ganz Österreich versammelt“Alexander Bernart

„In der Branche der Zimmerleute und Bautischler ereignen sich jährlich rund 33.000 Arbeitsunfälle. Fast jeder sechste davon betrifft einen Lehrling“, erklärt der Direktor der AUVA-Landesstelle-Wien, Alexander Bernart, im Gespräch mit der NÖN, warum sich die Unfallversicherung mit dieser Veranstaltung besonders um die Schulung junger Menschen bemüht.

„Wir haben hier die besten und motiviertesten Zimmerer- und Maurerlehrlinge aus ganz Österreich versammelt“, setzt Bernart auf einen Multiplikatoreffekt, wenn diese Zukunftshoffnungen Führungskräfte werden.

Auch der Leiter der Präventionsabteilung in der Landesstelle Wien, Bernd Toplak, erwartet sich einen konkreten Nutzen von der Veranstaltung: „Die Statistik zeigt, dass Arbeitsunfälle meist in den ersten zehn Jahren einer Berufstätigkeit passieren. Wir wollen, dass den jungen Lehrlingen die Themen Sicherheit und Gesundheitsbewusstsein, von Beginn ihrer Berufslaufbahn an, in Fleisch und Blut übergehen.“

Der erfolgreichste Teilnehmer aus Niederösterreich war der Zimmereilehrling Markus Holzmann von der Firma Georg Fessl aus Pöchlarn - er belegte den 2. Platz.