Erstellt am 13. Februar 2018, 12:40

Verbrüht: 3-Jährige ins Spital geflogen. Eine Hubschrauberlandung in Guntramsdorf in der Vorwoche für Aufsehen.

Symbolbild  |  Michael Pekovics

Ein 3-jähriges Mädchen hatte sich schwere Verbrühungen zugezogen, der Notarzthubschrauber brachte die kleine Patientin und deren Mutter ins SMZ-Ost nach Wien.

Die Polizeiermittlungen haben ergeben, dass das Mädchen mit einer Plastikgitarre durch die Küche gewirbelt war und dabei unabsichtlich den Topf vom Herd stieß – das heiße Wasser ergoss sich über das Kind. Fremdverschulden sei auszuschließen, heißt es seitens der Exekutive.