Hennersdorf

Erstellt am 23. Juli 2016, 08:29

von Johannes Taschler

Kampagne „Bitte langsam“ gestartet. Bürgermeister Ferdinand Hausenberger kämpft um Bewusstseinsbildung und die Einhaltung von Tempo 30 im Ort.

Die Kartontafeln wurden überall im Ortsgebiet angebracht.  |  NOEN, privat

Im Hennersdorfer Ortsgebiet gilt generell, außer auf den beiden Landesstraßen, Tempo 30. Seit der Einführung der flächendeckenden Geschwindigkeitsbeschränkung zeigte sich allerdings immer wieder, dass sich einzelne Fahrzeuglenker grundsätzlich nicht an diese Beschränkung halten und das Limit vielleicht gar nicht richtig mitbekommen. Es käme daher des Öfteren zu gefährlichen Situationen für alle Verkehrsteilnehmer.

Auf Initiative von Bürgermeister Ferdinand Hausenberger, ÖVP, wurde nun eine Aktion mit dem Titel „Schau auf dein Tempo“ ins Leben gerufen.

Hierzu wurden im gesamten Ort Tempo 30-Plakate angebracht, die voraussichtlich bis Ende des Sommers an das Limit erinnern.

Gerade in den Sommermonaten seien „vermehrt Fußgänger, vor allem deutlich mehr Kinder, auf den Straßen unterwegs. Leider halten sich einige nicht an besagtes Tempolimit und gefährden somit die schwächeren Verkehrsteilnehmer“, beklagt sich Hausenberger. „Wir haben nun Kartontafeln entwerfen lassen, die nun in den Sommermonaten auf unseren Gemeindestraßen alle Nutzer an die 30er-Zone erinnern sollen. Ich denke, diese Aktion ist der richtige Weg für mehr Bewusstseinsschaffung im Straßenverkehr.“