Erstellt am 08. November 2015, 16:15

von Christoph Dworak

Hiata-Einzug in Perchtoldsdorf. Frost, Schneetreiben, eine Eisschicht am Staubigen – auch so kennt man den Hiata-Einzug in Perchtoldsdorf, Österreichs größtes Erntedankfest und immaterielles UNESCO-Kulturerbe.

 |  NOEN, Christoph Dworak
Heuer war davon keine Spur. Einige der Tausenden Besucher fuhren im Cabrio vor, die Kredenzmädel schenkten im Dirndl (ohne Mantel) aus, die Blasmusiker stöhnten unter den sommerlichen Temperaturen. An 22 Grad während des Hiata-Einzuges kann sich kaum wer erinnern.

Alles über das traditionelle Fest gibt’s in der aktuellen Mödlinger NÖN und auf nön.at!