Erstellt am 23. September 2015, 04:32

von Gerald Burggraf

Hilfe ist angelaufen. Großes Interesse an Infoabend von "connect Mödling" Vernetzung mit "Willkommen in Mödling" wird verstärkt.

Über 150 Interessierte kamen zum Infoabend von »connect Mödling« im Schöffelhaus.  |  NOEN, privat

Wann das auf Landesgrund geplante Containerdorf in Mödling entstehen wird, steht noch nicht fest. Fix ist hingegen, dass die Stadtgemeinde ein Grundstück in der Kalterergasse bevorzugt, wie Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, erläutert. „Dort ist genug Platz, Kanal- und Wasser ist ebenfalls vorhanden. Zudem gibt es einen Nahversorger und auch die Polizei ist in der Nähe“, so der Stadtchef.

Während hier jedoch noch nicht das letzte Wort gefallen ist, werden die Hilfsaktionen in Mödling immer konkreter. Die beiden parallel laufenden Initiativen „connect Mödling“ sowie „Willkommen in Mödling“ formieren sich. Erstere lud vergangene Woche zum Infoabend ins Schöffelhaus.

Stimmung war ausschließlich positiv

„Wir sind sehr zufrieden, es waren über 150 interessierte Mödlingerinnen und Mödlinger dabei“, freut sich „connect“-Initiatorin und Grün-Gemeinderätin Anna Teichgräber. Die Stimmung sei ausschließlich positiv gewesen und viele Fragen drehten sich darum, wie man mithelfen könne. „Es gibt schon ein Pool an Freiwilligen“, freut sie sich. Am Montag (nach Redaktionsschluss) wurden nun der zweite Schritt, die Bildung von themenspezifischen Gruppen, in Angriff genommen.

Teichgräber will der Gruppenbildung nicht vorgreifen, da sich die Mitglieder die Richtung selbst vorgeben sollen. Die Themen werden sich aber rund um Wohnraumbeschaffung, Arztbegleitung oder Deutschkurse drehen. Darin werden wohl auch einige Helfer aus der zweiten Initiative mitwirken, denn die beiden Flüchtlingsnetzwerke wollen eng zusammenarbeiten.

„Willkommen in Mödling"

Das bestätigt auch Michael Dorfstätter von „Willkommen in Mödling“. „Die Homepage von connect wird auch Anlaufstelle für uns sein“, erläutert er.

Wichtig sei, dass man vom parteipolitischen Geplänkel wegkommen – connect Mödling wurde unter anderem von Grün-Funktionären gegründet – und hin zu einer Bündelung der Kräfte. „Es geht einfach darum, jenen zu helfen, die da sind.“