Erstellt am 25. November 2015, 05:58

von Wolfgang Wallner

Blick zurück macht Mut. Wolfgang Wallner über Guntramsdorfs Chancen.

Beim Blick auf die Tabelle wird dem Guntramsdorf-Fan Angst und bange. Kein Sieg, nur drei Remis am Konto – es war schon mal gemütlicher im Keller. Die Ausgangsposition könnte kaum schlechter sein. Und doch lebt die Hoffnung auf den Verbleib in der 2. Landesliga Ost. Die Haager-Elf braucht nur so ein Frühjahr wie in der Vorsaison.

Viele „No-Names“, aber ein kompaktes Team: Mit dieser Mixtur mischten die Guntramsdorfer im Vorjahr die Liga auf. Und schafften aus ähnlich schwieriger Position souverän den Klassenerhalt. Warum soll das kein zweites Mal klappen?

So weit weg war die SVg im Herbst nicht, verlor Partien unglücklich, die man im Vorjahr wohl noch gewonnen hätte. Haager hat schon einmal gezeigt, dass er die Truppe aufbauen und zu einer stabilen Einheit formen kann. Mit einem Erfolgserlebnis dürfte das „Werk‘l“ wieder ins Laufen kommen. Und da es wohl nur einen Absteiger gibt, haben Werner & Co. alle Chancen. Der direkte Kontrahent, die Wr. Neustädter Amateure, hat nur zwei Zähler Vorsprung. Und darf wohl nicht auf Schützenhilfe aus dem knapp besetzten Profikader hoffen.
In der Rolle des Underdogs fühlt sich Guntramsdorf wohl. Das Frühjahr kann kommen.