Erstellt am 27. Januar 2016, 07:18

von Alexander Wastl

Eine Garantie für mehr Tore. Alexander Wastl, über die bisherige Vorbereitung der Admira.

Ehe es Samstag Richtung Heimat geht, steht Freitag noch der finale Test der Admira gegen Charkiw an. Dann ist die Wintervorbereitung 2016 auch schon wieder Geschichte. Am 7. Februar gastiert Salzburg zum Auftakt in der Südstadt.

Wie lauten nun die Erkenntnisse der bisherigen Admira-Vorbereitung? Coach Lederer weiß noch nicht, welche Mannschaft gegen Charkiw am Platz stehen wird, geschweige denn gegen die Mozarstädter. Das liegt zum einen daran, dass etwa Neuzugang Monschein – bisher drei Tore – schneller aufgezeigt hat, als erwartet. Zum anderen drängen Spieler wie Knasmüllner oder Zulj auf einen Platz im Team.

Dass vor allem in der Offensive ein beinharter Kampf um‘s Leiberl herrscht, zeigt die Torstatistik: In den bisherigen vier Spielen erzielten die Südstädter 18 Tore. Das hat natürlich auch mit der offensiveren Ausrichtung zu tun, die jedoch im Schnitt auch zwei Gegentore einbrachte.

Eine Stammplatzgarantie dürfte es momentan in den seltensten Fällen geben. Eines kann aber wohl garantiert werden: Die Admira-Fans werden in der Rückrunde mehr Tore zu sehen bekommen. Vielleicht auch, weil für Abwehrchef Schösswendter doch noch ein „Super-Angebot“ eintrudelt...