Erstellt am 22. September 2015, 10:06

von Christoph Dworak

Mehr als nur Blumenschmuck. Christoph Dworak über die Bedeutung des Bewerbs.

Die internationalen „Entente Florale“-Juroren wurden am 29. Juni, dem Tag der Bewertungsfahrt, in Mödling mit jeder Menge Eindrücken überhäuft. Insgesamt haben sie im Zuge von – rekordverdächtigen – 38 Stationen an die 60 Themen, die eine Stadt bewegen, vorgestellt bekommen. Oder anders ausgedrückt: Mödling hat nichts dem Zufall überlassen, um im Rahmen des renommierten „Entente Florale“-Wettbewerbs Gold zu holen.

Mödling musste dabei nichts erfinden, um die Preisrichter zu überzeugen, alle aufgelisteten Themenbereiche werden seit Jahren gelebt – im Einklang mit privaten Initiativen, Unterstützern, Wissenschaftern.
Das Ergebnis ist die Bestätigung für die harte Arbeit aller involvierten Kräfte und stellt der nicht umsonst so titulierten „Europastadt“ ein perfektes Zeugnis aus. Nicht nur aus Sicht des „Blumenschmucks“ – was fälschlicherweise ausschließlich mit „Entente Florale“ verbunden wird –, sondern vor allem aus Sicht der Lebensqualität. Der eingeschlagene Weg passt – und muss prolongiert werden.