Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:58

von Wolfgang Wallner

Mehr als nur Formsache. Wolfgang Wallner über die Kontinuität bei der Admira.

Jetzt haben sie sich also doch getraut: Oliver Lederer und Ernst Baumeister sagen „Ja“ zur Admira, verlängern ihre Arbeitspapiere in der Südstadt bis 2018. Ein logischer Schritt nach dem erfolgreichen Herbst. Aber auch weit mehr als eine Formsache – vielmehr ein Signal, wie sehr die Admira auf Kontinuität setzt.

Wer hätte gedacht, dass der aus dem burgenländischen Unterhaus „ausgegrabene“ Ernst Baumeister so gut mit dem heimlichen Chef Lederer harmoniert? Und wer hätte dem Duo zugetraut, aus Youngsters und anderswo Abgeschriebenen die fünftbeste Mannschaft Österreichs zu formen?

Coups wie diese gelingen vor den Toren Mödlings mit schöner Regelmäßig. Dafür braucht‘s ein gutes Transferhändchen und sichere Werte im Hintergrund. Selbst der von Rapid umworbene Christoph Schößwendter weiß, was er an der Admira hat. Nämlich ein beschauliches Umfeld, das auf Kontinuität setzt statt auf Schlagzeilen.

Das ist auch der einzige Weg, der am schwierigen Fußballpflaster südlich von Wien Erfolg verspricht. Die Zeiten der Schaumschläger und der millionenschweren „Big Spender“ sind endgültig vorbei.