Erstellt am 16. Dezember 2015, 05:33

von Christoph Dworak

Polit-Farbe hilft nicht weiter. Christoph Dworak über die gebündelte Hilfe.

Bis zu 130 – zumeist unbegleitete jugendliche Flüchtlinge – in der „Sonderbetreuungsstelle Niederösterreich“ des Innenministeriums in der Jägerhausgasse in der Vorderbrühl, weitere 40 im tralalobe-Haus der Diakonie in der Haßlinger-Straße in Mödling. Die Bezirkshauptstadt hat sich intensiv mit dem Thema „Flüchtlinge“ auseinanderzusetzen.

Und das machen die Verantwortlichen auch. Wenngleich der Motor anfangs gestottert hat. Das grüne Vorpreschen (connect.mödling) war Schwarz-Rot nicht gleichgültig: „WILLKOMMEN Mödling“ wurde aus dem Boden gestampft.

Gut, dass die politischen Kräfte nunmehr zur Besinnung gekommen sind und ihre Kräfte in einer als Verein geführten Organisation gebündelt haben.

Der Erfolg kann sich sehen lassen. Der Zustrom Freiwilliger zu „CONNECT Mödling“ reißt nicht ab, das Spendekonto ist ebenfalls bereits gut gefüllt.

Was in Wahrheit nicht weiter verwundert. Endlich muss man nicht (Polit-)Farbe bekennen, wenn man sich in der Flüchtlingshilfe engagieren will.