Erstellt am 10. August 2016, 06:54

von Alexander Wastl

Verkehrte Welt zum Auftakt. Alexander Wastl, über Überraschungen zum Saisonstart.

Der SC Perchtoldsdorf und der SC Mödling: zwei Vereine, die in der jüngeren Vergangenheit ein ähnliches Schicksal teilten.
Die Perchtoldsdorfer hatten in der Vorsaison in der 1. Klasse Ost Glück, dass Mitterndorf freiwillig absteigen wollte. Denn mit nur zehn Punkten aus 30 Spielen war man abgeschlagenes Tabellenschlusslicht. Beim SC Mödling waren Pleiten und Erfolglosigkeit in der letzten Klasse gar so schlimm, dass man den Spielbetrieb für ein Jahr aussetzte.

Seit diesem Jahr ist Mödling wieder mit dabei und Perchtoldsdorf bekam in der 1. Klasse eine zweite Chance. Wer erneut eine sportliche Talfahrt erwartete, wurde zumindest zum Saisonbeginn – eindrucksvoll – eines Besseren belehrt.

Perchtoldsdorf besiegte Breitenfurt im Derby auswärts klar mit 5:2, Mödling feierte zum Saisonstart überhaupt den ersten Sieg seit über zwei Jahren. Ebenfalls in beeindruckender Manier – 6:2-Kantersieg über Pottendorf.

Verkehrte Welt zum Auftakt also, jedenfalls sollten die Resultate anderen Bezirksvertretern Mut machen: Wiener Neudorf und Guntramsdorf wären aus sportlicher Sicht auch jeweils eine Etage tiefer, dürfen ab nächster Woche beweisen, dass sie ihre zweite Chance ebenso nützen werden.