Erstellt am 13. Juli 2016, 04:39

von Alexander Wastl

Guter Zeitpunkt für „Neuanfang“. Alexander Wastl, über den Umbruch beim SV Wienerwald.

Die Liste der Abgänge beim SV Wienerwald ist lang. Dabei verabschiedete sich neben einigen (Stamm-)Spielern auch Trainer Peter Kautzner.

Mit Michael Zulus übernimmt ein junger, ambitionierter Trainer, der nach Stationen als „Co“ bei Brunn und Marienthal nun gleich den Sprung ins kalte Wasser wagt. Allzu viel Zeit fü Experimente, bleibt nicht: am 21. August fällt der Startschuss für die neue Saison. Zunächst muss aber erst einmal die Kaderzusammensetzung abgeschlossen werden, ein paar Plätze sind noch frei.

Die Sittendorfer befinden sich in einem größeren Umbruch – wie auch die Gebietsliga selbst. Mit Mannersdorf ist der finanzstarke Krösus weg. Der logische Nachfolger wäre wohl der SC Schwarzenbach gewesen, dieser versucht als Spielgemeinschaft mit Oberpetersdorf aber in der 1. Klasse im Burgenland sein Glück. Namhafte Transfers halten sich auch bei den restlichen Klubs bisher in Grenzen. Mit Eichkogel, Kleinneusiedl und Krumbach kommen drei unbeschriebene Blätter dazu, die sich zunächst aber wohl mit der Underdog-Rolle anfreunden werden.

Das Niveau in der Gebietliga dürfte also nicht unbedingt gestiegen sein. So gesehen ist Wienerwalds Zeitpunkt für einen „Neuanfang“ gar nicht schlecht gewählt.