Erstellt am 04. Juni 2014, 07:07

von Christoph Dworak

Utopische Ideen sind erlaubt. Christoph Dworak über den Start einer Öffi- Diskussion. Wenn nicht alle Stricke reißen, sind die Gemeinden Kaltenleutgeben und Perchtoldsdorf bald stolze Besitzerinnen einer Bahnstrecke.

Wenn nicht alle Stricke reißen, sind die Gemeinden Kaltenleutgeben und Perchtoldsdorf bald stolze Besitzerinnen einer Bahnstrecke.Christian Apl, Grüne, für die Mobilität zuständiger Gemeinderat in Perchtoldsdorf, beschäftigt sich schon seit Monaten mit dem dazu passenden Szenario. Wie aus der Strecke einen Nutzen ziehen, ohne den Anrainern erneut eine Eisenbahn vor die Türen zu knallen?

Entstanden ist ein bemerkenswertes (Solar-)Straßenbahn-Projekt, das angesichts der Verbauung des Kaltenleutgebner Tals einen wichtigen Zweck erfüllen könnte: Eine öffentliche, rasche und vor allem leise Verbindung nach Wien-Liesing zu schaffen.

Egal, ob das Vorhaben jemals die Chance auf Umsetzung haben wird: Aber dass sich ein Gemeinderat – wenn auch „nur“ als Mitglied der „Mobilitätskooperative Region Mödling“ – derart ausgeklügelte Gedanken macht, ist aller ehrenwert.

Wohl wissend, dass eine Utopie, die nicht zumindest diskutiert wird, dauerhaft eine solche bleiben wird.