Erstellt am 15. Juni 2016, 04:00

von Alexander Wastl

Vorgewarnt in die Pause. Alexander Wastl, über eine Landesliga-Saison, die zu denken geben sollte.

Das hat gesessen: Mit einer 0:7-Klatsche verabschiedete sich der SC Brunn von der Saison 2015/2016. Noch härter erwischte es nur Guntramsdorf, die von Eggendorf in der Vorwoche eine 0:9-Demütigung hinnehmen mussten.

Im letzten Spiel unter Trainer Robert Haager konnte die SVg mit einem 4:1-Sieg aber immerhin Wiedergutmachung betreiben. Sogar die Chance auf den Klassenerhalt besteht für die Guntramsdorfer noch: Wie auch in Eichkogel sind die hoffnungsvollen Blicke auf Bruck gerichtet. Dennoch: Ligatauglich präsentierte sich der Aufsteiger nur selten, Debakel wie eben gegen Eggendorf waren keineswegs Seltenheit.

2:8 bei Mistelbach, 0:6 gegen Scheiblingkirchen, 1:6 in Stripfing – in Guntramsdorf konnte von Ausrutschern keine Rede mehr sein. Sollte tatsächlich die Liga gehalten werden, muss mehr Qualität an Bord geholt werden, sonst könnte es in der neuen Saison ähnlich düster aussehen.

Aber auch in Brunn ist Vorsicht geboten, nicht nur aufgrund des Debakels. Im Frühjahr holte die Schiener-Elf nur zwei Siege, mit Platz 11. belegt man den schlechtesten Tabellenplatz seit dem Aufstieg in die 2. Landesliga (2010). Kein Grund, um in Panik zu verfallen, aber Grund genug, um gewarnt zu sein.