Erstellt am 07. Juli 2016, 04:45

von Daniela Purer

Laaber Geschichte online gesichert. Mithilfe der Plattform Topothek soll privates Wissen gespeichert werden.

 |  NOEN

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, mit der Plattform „Topothek“ einen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen.

Gemeinderätin Natascha Limpel, MFL, erklärt: „Die Topothek ist eine Plattform, auf der unter Mitarbeit der Bevölkerung das lokalhistorisch relevante Material und Wissen, das sich in privaten Händen befindet, gesichert, erschlossen und online sichtbar gemacht werden kann.“

Sie ist neben dem Heimatmuseum und anderen Werken eine weitere Form der Archivierung. Die Topothek soll in Kooperation mit Franz Pyringer und interessierten Bürgern aufgebaut werden. Das Projekt ist vorerst auf ein Jahr begrenzt. Die Kosten betragen einmalig zur Einrichtung 415 Euro. Die laufenden Kosten für das Projekt betragen 570 Euro pro Jahr.

www.topothek.at

www.laab-heimatmuseum.at