Erstellt am 11. März 2016, 05:44

von Daniela Purer

Peter Klar: „Umdenken ist nötig“. Nach einem Jahr im Amt konnte von Ortschef Peter Klar schon viel verändert werden. Auch heuer geht einiges voran.

Bürgermeister Peter Klar, MFL, hat im letzten Jahr zahlreiche Projekte umgesetzt.  |  NOEN, Daniela Purer

Vor einem Jahr hat die Initiative „Miteinander für Laab“ (MFL) für Furore gesorgt und bei den Gemeinderatswahlen auf Anhieb die Absolute geholt.

Bürgermeister Peter Klar lässt das Jahr Revue passieren: „Themenschwerpunkte waren sicher das Trinkwasser, die Einführung des elektronischen Aktes und der Innovationsfragebogen an die Bürger.“ Auch zahlreiche andere Projekte wurden umgesetzt. So konnten im letzten Jahr eine seit Jahren bestehende größere Leckage an der Trinkwasserleitung geortet und abgedichtet werden. Aber auch viele neue Services wie die Bürgersignatur, eine Gemeindezeitung, erweiterte Amtsöffnungszeiten und geänderte Grünschnittöffnungszeiten wurden eingeführt.

Investieren in alte Infrastruktur

„Auch das kommende Jahr bringt eine Fülle an Aufgaben mit sich“, stellt Klar fest. „Es muss dringend in die schon 50 bis 60 Jahre alte Infrastruktur investiert werden. So werden wir im kommenden Jahr in den Ausbau einer Wasserversorgungsstation investieren.“ Die Projektplanungen sind hierfür gerade im Laufen.

Auch der Fußballplatz wird begradigt und wieder bespielbar gemacht. Den Umstieg von Sack- auf Restmülltonnensystem wird’s Ende 2017 geben.

Und: „Mehr Bürger sollen im kommenden Jahr in Projekte eingebunden werden.“ Laut Klar geht es um ein Umdenken: „Nicht die Gemeinde als solches, sondern die Menschen in einer Gemeinde machen den Ort lebenswert. Eigenverantwortung zu übernehmen ist mir besonders wichtig.“ So wird es kommendes Jahr einige Projekte geben, die es jedem ermöglichen werden, aktiv am Ortsgeschehen teilzuhaben.