Laab im Walde

Erstellt am 13. August 2016, 06:43

von Daniela Purer

Tonnen statt Säcke erhitzt Gemüter. Ab 2017 erhält jeder Haushalt eine Tonne ab 120 Liter. VP ist ob der Kosten dagegen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Mit Jahreswechsel wird das bestehende Müllsacksystem auf Tonnen umgestellt. Darüber wurde im Gemeinderat mit den Stimmen der MFL und SPÖ Gemeinderäte abgestimmt. Die ÖVP enthielt sich ihrer Stimme.

Ein normal großer Haushalt erhält nun eine 120l Tonne, es gibt die Möglichkeit, größere Tonnen anzufordern.

Die Abholungen werden von derzeit 26 auf 13 Abholungen reduziert. Dafür ist es notwendig, die Kosten auf 718,91 Euro zu erhöhen. In dem Preis sind die Kalkulation, die Anschaffung der Mülltonnen, die Finanzierung des Abfallsammelzentrums und auch diverse Instandhaltungen für die Müllsammelinseln enthalten.

Gemeinderätin Martina Niederhofer, ÖVP, macht sich ob der Höhe der Kosten Sorgen: „Wir sind zwar Verfechter der Tonnen, gehen aber davon aus, dass auch für das Wasser eine Erhöhung kommen wird und eventuell auch für den Kanal. Wir sorgen uns um kleine Haushalte.“

Jahrelang keine Erhöhungen von Kosten

Gemeinderätin Martina Niese, MFL: „Laab hat sich in den letzten Jahren in einem Dornröschenschlaf befunden, weil nur der Status quo erhalten wurde. Jetzt wirft man uns vor, so viel zu erhöhen. Leider muss das jedoch sein, damit man etwas verändern kann. Laab muss aus dem Dämmerzustand aufwachen.“

Damit nicht genug: Um weiterhin eine Betriebsgenehmigung für das Wertstoffsammelzentrum zu erhalten, wird in dieses ebenfalls investiert.