Erstellt am 19. Oktober 2015, 09:20

Laxenburger Trio spielte groß auf. Zum 6. Mal präsentierte die Volkskultur Niederösterreich gemeinsam mit dem ORF Niederösterreich am Wochenende die Lange Nacht der Volksmusik im Funkhaus St. Pölten.

Das Laxenburger Spirk Trio in Aktion.  |  NOEN, Volkskultur Niederösterreich
Mit dabei waren mit dem Spirk Trio auch drei Vertreter aus dem Mödlinger Bezirk. Landler, Boarische, Walzer, Polka, Volkslieder und Jodler gab es am Wochenende bei der Lange Nacht der Volksmusik im ORF-Funkhaus in St. Pölten zu bewundern.

„Immer mehr junge Menschen für Volksmusik interessiert“

Zum ersten Mal mit dabei war das Spirk Trio aus Laxenburg, das mit seiner frischen Interpretation traditioneller Volksmusik begeisterte.

„Seit 15 Jahren gibt es aufhOHRchen auf Radio Niederösterreich. Gemeinsam mit dem ORF Niederösterreich haben wir ein gutes Format etabliert, das mit wunderbarer Musik und Gesang auch immer mehr junge Menschen wieder für Volksmusik interessiert“, freuen sich die Geschäftsführer und aufhOHRchen-Moderatoren Dorli Draxler und Edgar Niemeczek über den großen Erfolg.

Volksmusik als „hervorragende Möglichkeit“

Auch ORF-Nö-Landesdirektor Norbert Gollinger glaubt, dass sich die Menschen in der heutigen schnelllebigen Zeit nach Erdung und ihren Wurzeln sehnen und Volksmusik „dafür eine hervorragende Möglichkeit“ bietet.