Erstellt am 01. Mai 2016, 06:24

von Gerald Burggraf

Probleme mit Ratten. Rund um den Betriebs-Kindergarten und das denkmalgeschützte Gebäude sind vermehrt Ungeziefer unterwegs.

Für die Kinder im Betriebs-Kindergarten des Landesklinikums besteht laut Bürgermeister Hans Stefan Hintner keine Gefährdung.  |  NOEN, Gerald Burggraf

„Es ist richtig, dass ein verstärktes Aufkommen von Ratten festgestellt wurde“, bestätigte Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, aufgekommene Gerüchte. Konkret geht es um das Leiner-Areal, auf dem sich unter anderem der provisorische Betriebs-Kindergarten des Landesklinikums befindet.

Ein „verstärktes Aufkommen“ bedeute aber nicht, dass es zu einer Invasion der Nager gekommen sei, so der Stadtchef im NÖN-Gespräch. Es wären lediglich „mehr als üblich“.

Kindergarten betroffen?

Horrormeldungen, wonach die Kindergartenkinder den Garten meiden müssten, weist er zurück. „Wenn es so wäre, hätte das Land längst reagiert.“

Gemeinsam mit der Bezirkshauptmannschaft werde an einem Plan gearbeitet, wie man der Plage Herr wird. Die Gemeinde könne grundsätzlich nur den Verursacher auf das Problem aufmerksam machen und das sei auch schon geschehen. Wer es ist, will der Bürgermeister aus rechtlichen Gründen nicht sagen. Erste Maßnahmen seien bereits gesetzt und würden auch schon wirken.