Erstellt am 30. Januar 2016, 22:24

Lenkerin nach Unfall in Auto eingeschlossen. Ein PKW fuhr in Gießhübl auf der Hauptstraße, als die Lenkerin aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

 |  NOEN, Pressestelle BFK Mödling

 

Das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite liegen und schloss somit die beiden Insassen im Wageninneren ein.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gießhübl schaften eine Rettungsöffnung über die noch intakte, unverschlossene Beifahrertüre. Schonend und durch Muskelkraft wurden die beiden Insassen aus ihrer misslichen Lage über eine Rettungsplattform befreit und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Glücklicherweise ging dieser Unfall glimpflich aus und die beiden Frauen kamen mit einem Schock davon.
 
Die Feuerwehr Gießhübl stellte anschließend den verunfallten PKW wieder auf die Räder, verzurrte ihn auf der Abschleppbrille des Abschleppfahrzeuges und band die ausgelaufenen Betriebsmittel. Nach einer Stunde war der Einsatz für die 12 Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von OBI Christian Mayerhofer beendet.