Maria Enzersdorf

Erstellt am 11. Juli 2016, 20:42

von Freiwillige Feuerwehr und APA Red

Kind (6) aus Postverteiler-Container befreit!. Beim Versteckspiel kommen Kinder schon mal auf ausgefallene Ideen, so auch am frühen Montagabend in Maria Enzersdorf...

Retteten kleinen Buben aus Post-Depotkasten: Die Feuerwehrleute der FF Maria Enzersdorf.  |  Feuerwehr

Ein kleiner, aus Syrien stammender Bub (6) war mit seinen Eltern in der Wohnhausanlage beim Südstadtzentrum unterwegs, lief plötzlich zu einem Verteiler-Kasten der Post und stieg hinein ... und schon war die Tür geschlossen und leider auch verriegelt.

Bursche verhielt sich tapfer

Angesichts der sehr hohen Temperaturen im Container war Eile geboten. Nach misslungenen Versuchen der Eltern sowie vorbeikommender Passanten die Türe zu öffnen und da die herbeigerufene Polizei den Kasten nicht öffnen konnte, wurde die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zur Hilfe gerufen. Sie rückte gegen 19 Uhr aus.

Presseteam FF Maria Enzersdorf (www.ff-mariaenzersdorf.at)

Wenige Minuten danach trafen vier vollbesetzte Fahrzeuge an der Einsatzstelle ein.

Um das Kind möglichst schnell und gleichzeitig schonend zu befreien, wurde der versperrte Container mittels Hydraulik-Spreiz-Kombiniergerät geöffnet.

Der Sechsjährige hielt erstaunlich tapfer aus und lächelte den Einsatzkräften bei seiner Befreiung schon entgegen. Er konnte daraufhin unbeschadet seiner mittlerweile herbeigeeilten Mutter übergeben werden, die ihn glücklich in die Arme schloss.

Presseteam FF Maria Enzersdorf (www.ff-mariaenzersdorf.at)