Erstellt am 25. Januar 2016, 13:14

von NÖN Redaktion

Mödling: Bisher größte Photovoltaikanlage eröffnet. Im November war der Spartenstich für die neue Photovoltaikanlage der Stadt Mödling bei der Kläranlage, am 22. Jänner wurde das Sonnen-Kraftwerk ganz offiziell in Betrieb genommen.

Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Gudrun Senk von Wienenergie, Landesrat Stephan Pernkopf und Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher (von links) vor der neuen Photovoltaikanlage bei der Mödlinger Kläranlage.  |  NOEN, Foto: Bernhard Garaus
Landesrat Stephan Pernkopf, Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner, Vizebürgermeister Mag. Gerhard Wannenmacher und Gudrun Senk, Leiterin Erneuerbare Energien bei Wien Energie, nutzten den sonnigen Tag für die feierliche Eröffnung. Damit spart Mödling im Jahr 67 Tonnen CO2 bei der Klärschlammbehandlung ein.
 
Die neue Photovoltaikanlage ist die bisher größte Mödlings, besteht aus 712 Paneelen und hat eine Leistung von rund 185 Kilowattpeak. Sie versorgt die angrenzende Kläranlage mit Ökostrom. Erstmals konnten sich auch die BürgerInnen aus Mödling an der Finanzierung des Projekts beteiligen. Rund die Hälfte der Paneele wurde von MödlingerInnen erworben, die weiteren wurden von Wienenergie angeboten und waren binnen weniger Minuten vergriffen.
 
Mit der neuen Anlage bei der Kläranlage hat Mödling zehn PV-Anlagen errichtet mit einer Gesamtleistung von rund 330 Kilowattpeak und einer Modulfläche von 2.200 Quadratmetern. Die weiteren Standorte: Gemeindeamt (10 kWp), zwei Anlagen am Wirtschaftshof (42 kWp), Feuerwehr (9 kWp), Stadtbad (6,5 kWp), Kläranlage (10 kWp), Volksschule Babenbergergasse (19 kWp), Europa Sport Mittelschule (20 kWp), Stingl-Volksschule (27 kWp).