Mödling

Erstellt am 05. April 2017, 05:01

von NÖN Redaktion

Bürgerbeteiligung: Fliegenspitz hat Zukunft. Die Stadtgemeinde holt mittels Umfragen Meinungen zur Gestaltung einer neuen Verkehrsfläche ein.

Vorschläge, was man mit dem Planungsgebiet anfangen möchte, können ab sofort online eingebracht werden.  |  Stadtgemeinde

Im Vorfeld der Projektstarts „Bebauung der Gendarmeriezentralschule“ macht sich die Stadtgemeinde Mödling auch an die Entflechtung der Kreuzung Grutschgasse/Guntramsdorfer Straße/Josef Lowatschek-Gasse – dem sogenannten „Fliegenspitz“. Ein Landwirt soll dem Bereich einst durch einen Mistplatz zu seinem Namen verholfen haben.

Nunmehr soll die unübersichtliche Situation entwirrt werden – zwei Kreuzungen (die Einmündung der Guntramsdorfer Straße wird bereits unmittelbar nach der Badstraße in die Grutschgasse führen) entstehen.

Was mit der nunmehr entstehenden etwa 1.500 m große Freifläche zwischen Badstraße und Josef Lowatschek-Gasse passieren soll, ist bis 23. April Thema einer Online-Umfrage. Alle Ergebnisse werden in ein Gestaltungs-Grobkonzept des technischen Büros für Landschaftsplanung „tilia“ einfließen. Bereits im Juni will man erneut ein Feedback zu den ersten Vorschlägen einholen.

Wem es nicht möglich ist, seine Meinung online kundzutun, kann am Mittwoch, 5. April von 16 bis 19 Uhr direkt am Fliegenspitz (bei Regenwetter im Gasthaus Juhasz, Grutschgasse 4) mitstimmen.

www.neusiedlerviertel.at/ partizipative-fliegenspitz- gestaltung