Erstellt am 22. Juni 2016, 05:55

von Christoph Dworak

Der Kursalon steht zum Verkauf an. Am Freitag soll der Grundsatzbeschluss über die Veräußerung der Stadtimmobilie gefasst werden.

Der Kursalon in der Brühler Straße 19 könnte ab Freitag offiziell zum Verkauf anstehen.  |  NOEN, Karl Stiefel

Die Liste der Objekte, die von „Mödling Wohnen“, einer 100-prozentigen Tochter der Stadtgemeinde, verwaltet werden, ist lang. Vom Beethoven-Haus in der Hauptstraße 79 über die Putscher-Mühle (Schiller-Straße 67) bis hin zum Kursalon in der Brühler Straße 19.

Einige dieser Objekte sollen zu Geld gemacht werden, um mehr finanziellen Handlungsspielraum bei der Umsetzung neuer Projekte zu haben.  Im Zuge der Gemeinderatssitzung am Freitag soll zumindest ein Grundsatzbeschluss über den Verkauf beschlossen werden: „Der ist im Vorfeld notwendig, wenn wir ein Objekt verkaufen wollen“, bestätigt Vizebürgermeister Ferdinand Rubel, ÖVP, auch in seiner Funktion als Geschäftsführer von „Mödling Wohnen“. Ein Interessent ist vorhanden, als Kaufpreis wird aktuell eine Million Euro angegeben.

Mehr in der Printausgabe der Mödlinger NÖN.