Mödling

Erstellt am 28. Juli 2016, 03:30

von Gerald Burggraf

Kurze Leerstandzeiten: Neues Service der Stadt. Stadt schafft Plattform für Auflistung von ungenutzten Geschäftslokalen. Man will aber keine Konkurrenz zu Maklern sein.

Alexander Kreci von Raiffeisen Immobilien, Helga Schlechta, Klaus Hochkogler und Daniela Andre-Simonnet von Rustler Immobilien sind von der Leerstand-Initiative überzeugt.  |  NOEN

„Für das Stadtbild ist es natürlich optimal, wenn Leerstände von Geschäftslokalen so kurz wie möglich sind“, betont Helga Schlechta, Geschäftsführerin des City Management Mödling (CMM). Daher haben CMM und die Stadtgemeinde die Idee für eine neue Übersichtsplattform geboren.

Eigentümer und Makler haben die Möglichkeit, Leerstände auf www.moedling.at/leerstand eintragen zu lassen, um so eine zusätzliche Möglichkeit zur Präsentation zu bekommen. „Wir sind aber keine Makler. Wir bieten lediglich ein Service an, die Plattform ist eine Ergänzung“, unterstreicht Schlechta.

Wenn jemand ein Geschäftslokal suche, könne er sich dort einen schönen Überblick verschaffen. Insgesamt gebe es in Mödling auch nicht allzu viele Leerstände, durch Betriebsübernahmen oder -auflösung komme es aber dann doch immer wieder dazu. Bereits eingetragen haben sich die lokalen Makler-Büros Raiffeisen Immobilien und Rustler Immobilien. Die Leerstände werden auch regelmäßig ausgeschickt.