Mödling

Erstellt am 31. Januar 2018, 06:00

von Christoph Dworak

Quintett vertritt Bezirk im Land. Was die personellen Entscheidungen betrifft, hat das Ergebnis der Landtagswahlen im Bezirk Mödling doch überraschende Auswirkungen.

Überraschung am Dienstagvormittag: Marlene Zeidler-Beck aus Maria Enzersdorf erhält ein Mandat über die Landesliste.  |  privat

Neben Vorzugsstimmen-Kaiser Martin Schuster (4.527), ÖVP, und SPÖ-Routinier Hannes Weninger (er war von 2003 bis 2008 sogar SPÖ-Klubobmann im Land) hat es auch ein NEOS-Duo in den Landtag geschafft. Indra Collini aus Brunn am Gebirge war als Landeslisten-Erste de facto gesetzt.

Aufgrund des pinken Wahlergebnisses ist auch die Landeslisten-Dritte mit dabei: Edith Kollermann aus Breitenfurt. Damit nicht genug, ist am Dienstag die Stimmung bei der Bezirks-ÖVP besser geworden. Der Verlust des zweiten Grundmandats im Bezirk ist quasi wettgemacht: Marlene Zeidler-Beck (1.997 Vorzugsstimmen) aus Maria Enzersdorf schafft über die Landesfrauenliste den Sprung nach St. Pölten.

 


Mehr dazu