Mödling

Erstellt am 24. April 2017, 02:18

von Gaby Schätzle-Edelbauer

Stadttheater: Talente auf die Wiese. Bruno Max lädt zur Spielwiese: Im Mai gehört die Bühne des Stadttheaters den Ideen der Schauspielkolleginnen und -kollegen.

Gregor Seberg, Fritz Rainer und Ronald Bergmayr (v.l.) präsentieren im Stadttheater „Travelling“.  |  Frenzel

Während das turnusmäßige Saisonprogramm des Stadttheaters mit großem Erfolg läuft, am Dienstag war die letzte Aufführung von „Jacobowsky und der Oberst zu sehen“, wartet Intendant Bruno Max im Mai mit einem Novum auf. Erstmals stellt er die Bühne seinen Ensemblemitgliedern zur Verfügung. Unter dem Motto „Die Stadttheater-Spielwiese“ können die Kollegen und Kolleginnen in jeweils halbstündigen Projekten ihre Ideen präsentieren.

Max: „Es wurden schon so viele gute Ideen geboren, mit dem Wunsch, sie einmal auf der Bühne umsetzen zu können, unsere Schauspieler und Schauspielerinnen haben auch so viele Talente, die sie gerne einmal unter Beweis stellen wollen.“

"Jetzt soll es umgesetzt werden"

Max will ihnen damit den Raum zur Entfaltung bieten und zugleich auch die Ressourcen des Stadttheaters zur Verfügung stellen: „Was wir oft geplant und besprochen haben, soll jetzt umgesetzt werden, und es wird spannend.“

In der Woche vom 20. bis zum 27. Mai sind Fritz Rainer, Ronald Bergmayr und Gregor Seberg mit dem Projekt „Travelling“, einem Konzert mit Lesung zu sehen und zu hören.

Ein weiterer Abend wird von Peter Gruber inszeniert, „BASH- Das Fremde in uns“.

Während am 29. April „Die Fleischbank“ Premiere feiert, bereitet Max schon das Dinner-Spektakel „Der Herr der Zwiebelringe“ vor.