Mödling

Erstellt am 01. Dezember 2016, 02:48

von NÖN Redaktion

Thoma-Mittelschule: Neuer Schwerpunkt. Aus der Jakob Thoma-Mittelschule wird die „Mittelschule für Wirtschaft, Tourismus und Marketing“.

Fritz Panny, Roswitha Zieger, Elisabeth Leitner, Leopold Oswald, Christina Burget, Karl Klugmayer am Tag der offenen Tür in der Jakob-Thoma Schule.  |  Mitrovic

Neuer Kurs für die Mittelschule für Wirtschaft, Tourismus und Marketing (WTM) – ehemals als „Jakob Thoma-Mittelschule“ bekannt. Mit einer neuen Schwerpunktorientierung stellte die Schule am Tag der offenen Tür ihr umfangreiches Leistungsspektrum vor. Ab der siebten Schulstufe können Schüler zwischen drei Wahlpflichtfächer: Küchenmanagement, Spanisch und Marketing. Hier steht die individuelle Begabung der Schüler und deren Förderung im Vordergrund.

„An der Schule wird zudem großer Wert auf den Erwerb sozialer Kompetenzen gelegt“, berichtet Schulleiterin Elisabeth Leitner.

Jenseits der Neuorientierung soll alles, was im Schulbetrieb funktioniert, jedoch beim Alten bleiben: „Wir wollen unsere Schüler weiter fördern und ihr Interesse wecken. Das hat sich seit jeher bewehrt und wird auch so weitergeführt.“, so Leitner.

Außerdem ist die WTM eine Ausbildungsschule für Studierende der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und befindet sich deshalb im methodisch-didaktischen Bereich auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Projektunterricht, offene Lehr- und Lernformen, eigenverantwortliches Lernen, individuelle Begabungsförderungen und Differenzierung sind eine Grundlage des täglichen Unterrichts.