Mödling

Erstellt am 30. Juni 2016, 05:55

von Christoph Dworak

Schock nach Konkurs. Die Pächterin des Alpenvereins-Hauses im steirischen Gesäuse muss aufgeben. Ein Nachfolger steht bereits parat.

Die Mödlinger Hütte im steirischen Gesäuse.  |  Christoph Dworak

„Nein, weder der Alpenverein, noch die Mödlinger Hütte sind im Konkurs, sondern unsere langjährige Pächterin Helga Traxler“, macht Hubert Janku, 2. Vorsitzender, Hütten- und Wegereferent des Alpenvereins Mödling sowie Träger der Goldenen Ehrennadel der Stadt Mödling im NÖN-Gespräch deutlich. Und das „für uns völlig überraschend und just zur Hochsaison. Das tut mir wahnsinnig leid. Wir haben so lange Zeit zusammengearbeitet“.

Der Konkurs sei für den Alpenverein Mödling „unerwartet gekommen, die Gründe hierfür liegen in der eigenen Verantwortung von Helga Traxler“, ergänzte Matthias Merz, der 1. Vorsitzende der Sektion Mödling. Er versicherte in der Vorwoche: „Wir vom Alpenverein Mödling unternehmen alles, um für die laufende Saison einen ungestörten Betrieb der Mödlinger Hütte zu garantieren. Wir suchen einen verantwortungsvollen und gastfreundlichen Pächter, der in Zukunft die Kontinuität und langfristige Bewirtschaftung der Hütte gewährleistet.“

Suche nach Pächter erfolgreich

Janku konnte am Montag bereits gute Nachrichten vermelden. Man konnte nach einer mehrstündigen Sitzung mit dem Konkursverwalter einige Details klären und sei auch auf der Suche nach einem Pächter schon so gut wie fündig geworden. Er sei guten Mutes, den Steirer bereits im Juli definitiv installieren zu können. Auch bis dahin laufe der Betrieb auf der Mödlinger Hütte reibungslos.

Die 1914 eröffnete Mödlinger Hütte verfügt über eine biologische Abwasser-Kläranlage und eine moderne Photovoltaik-Anlage. In der Sommersaison 2015 zählte man insgesamt 2.552 Übernachtungen und 9.230 Tagesgäste.

www.alpenverein.at/moedling