Perchtoldsdorf , Kaltenleutgeben

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:19

von Christoph Dworak

Badeverbot rund um Steinbruch bleibt. Das Areal rund um den ehemaligen Steinbruch – inklusive See – wurde vom Land unter Schutz gestellt.

NÖN, NÖ Landesregierung

Die Landesregierung hat den Fischerwiese-Steinbruch inklusive See unter Naturschutz gestellt – die NÖN berichtete online. Damit ist eines fix: das bereits gültige Badeverbot im idyllischen, glasklaren See ist damit einzementiert. Kaltenleutgebens Amtsleiter Peter Fuchs ist der Meinung, dass „die Erklärung zum Naturschutzgebiet die Leute leider nicht vom Baden abhalten wird“.

Mehr in der Mödlinger NÖN.

Umfrage beendet

  • Steinbruch-Areal unter Naturschutz: Der richtige Schritt?