Erstellt am 01. Januar 2016, 05:48

von Christoph Dworak

Umbau des Gemeindeamts ist gesichert. Kurz vor dem Jahreswechsel gibt’s die gute Nachricht. Das Land hat die „barrierefreie“ Förderzusage deponiert.

Martin Schuster kann 2016 das Projekt »Barrierefreies Gemeindeamt« einplanen.  |  NOEN, Christoph Dworak

Bis Jahresende hätte das Gemeindeamt, untergebracht in einem historischen Gebäude am Marktplatz, barrierfrei ausgestaltet sein sollen. Das Projekt – unter anderem sollte ein Aufzug eingebaut werden – ist im Herbst auf Eis gelegt worden. „Kein Geld“, gab sich Bürgermeister Martin Schuster, ÖVP, zerknirscht. Die Förderzusage des Landes sei noch nicht 100-prozentig am Tisch, daher wurde das Vorhaben von der 2015er-Liste genommen.

„Ich lasse mich auf keine finanziellen Spielchen ein“, betonte Schuster. Kurz vor Jahresende die überraschende Kehrtwende: „Die Zusage ist da. 2016 wird das Gemeindeamt endlich barrierefrei“, freute sich Schuster im NÖN-Gespräch. Das Land sagte in etwa ein Drittel der notwendigen Million Euro zu, den Rest muss die Gemeinde aufbringen. „Das Geld ist dank des Verkaufs von Gemeindewohnungen vorhanden“, merkte Schuster im NÖN-Gespräch an.