Erstellt am 14. April 2016, 06:44

von NÖN Redaktion

Vorsicht vor „Profis“. Fünf vermeintliche Dachdecker machten sich am Haus eines Perchtoldsdorfers zu schaffen. Pfusch pur!

Mit diesem Fahrzeug mit ungarischem Kennzeichen sind die Rumänen unterwegs.  |  NOEN, privat

Wie in den letzten Jahren tauchten auch heuer wieder vermeintliche "Handwerker" im Ort auf, um speziell älteren Mitbürgern ihre nutzlosen Dienste anzubieten.

Diesmal beschwatzten fünf Rumänen, die mit einem Fahrzeug mit ungarischem Kennzeichen unterwegs waren, in der Hochstraße einen älteren Mann. Sie boten vorerst an, die Dachrinne des Reihenhauses auszuputzen und überredeten ihn, dann gleich das gesamte Dach zu sanieren – zu einem horrenden Preis.

Arbeiten sind „der reinste Pfusch“

Die Tochter des Mannes wurde stutzig und bat die Polizei und Dachdeckermeister, sich diesen Fall anzuschauen. Fachmann Kurt Trampler stellte fest, dass die Arbeiten „der reinste Pfusch sind“. Die Lattung wurde einfach über das alte Eternitdach gelegt und dieses dabei ersichtlich erheblich beschädigt.

Die Kriminalgruppe der Polizeiinspektion verhörte die Männer und erstattete Anzeigen wegen Betrugs und schwerer Sachbeschädigung.