Perchtoldsdorf

Erstellt am 24. April 2017, 02:11

von Christoph Dworak

„Rosabell“ starten Österreich-Tour. Eigentlich als „Eintagsfliege“ geplant, starten Rosie Sommerbauer und Isabell Pannagl gemeinsam durch.

Rosie Sommerbauer (l.) und Isabell Pannagl sind als „Rosabell“ erfolgreich unterwegs.   |  Rosabell

Ein Perchtoldsdorfer Duo sorgt gemeinsam für Furore: „Ich sing‘ in Perchtoldsdorf fast zu allen Anlässen“, sagt Sängerin & Vocalcoach Rosie Sommerbauer und deutet auf Schauspielerin, Sängerin und Kabarettistin Isabell Pannagl: „Sie spielt alles“. Ergo verpackten die beiden Gesang, Tanz und Kabarett in ein Programm, füllten als „Rosabell“ den Burgsaal zweimal und bewiesen, dass „wir zur Perchtoldsdorfer Kulturszene gehören wie der G’spritzte zum Heurigen“.

Mehrere Gastauftritte bei Veranstaltungen folgten, der Applaus verhallte nicht ungehört. Selbst Kabarettist Thomas Stipsits nahm von den beiden Perchtoldsdorferinnen Notiz und ermuntere sie, doch beim „Grazer Kleinkunstvogel“, einem Kabarett- und Kleinkunstwettbewerb, den beispielsweise 2011 ein gewisser Paul Pizzera gewonnen hat, teilzunehmen. Gesagt, getan: „Bei über 200 Nominierten haben wir es unter die besten Fünf geschafft“, erzählt Pannagl stolz.

„Rosabell“ wollen es nun auch im Westen (am 2. Mai geht’s nach Kufstein) und in Linz (6. Mai) wissen, am 24. Mai machen die beiden im „Theater am Alsergrund“ Station.

Pannagl gastiert mit ihrem Solo-Programm „Bankerln gehen“ im Schwechater Forum (6., 7., 8. und 9. Juni). Und sie verrät schon einmal so viel. „Am neuen Programm wird bereits gearbeitet.“