Erstellt am 24. Dezember 2015, 07:28

von Christoph Dworak

Peter Lichtenöcker: Zweite Ära ist geplant. Bei der Weihnachtsfeier machte Peter Lichtenöcker deutlich, dass er gerne Chef der FF Mödling bleiben möchte.

Das neue FF-Gefährt, ein e-Bike: Stadtchef Hans Stefan Hintner, die Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher und Ferdinand Rubel, Michael Pleininger, Kommandant Peter Lichtenöcker, Werner Hauser und Karl Eder.  |  NOEN, Willy Kraus

Bei der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr war schon ein Vorgeschmack auf die anstehenden Wahlen zu vernehmen. Denn Kommandant Peter Lichtenöcker ließ sich gegen Ende seiner ersten Funktionsperiode eines nicht nehmen: „Ich will heute allen Danke sagen, die mich fünf Jahre begleitet und unterstützt haben. All jenen, die es ermöglicht haben, unsere Ideen und Versionen auch umzusetzen.“

Er selbst habe gemeinsam mit der Familie in den letzten Monaten und Tagen geklärt, ob „ich nicht nach 22 Jahren Führungsaufgaben in der Feuerwehr Mödling und davon 15 Jahre als Kommandomitglied nicht zu müde bin, weitere Jahre an der Spitze dieser Gemeinschaft und vor allem hinter meiner Mannschaft zu stehen.“

Lob für Leistung der gesamten Mannschaft

Lichtenöckers Fazit: „Ja, müde bin ich schon, aber bei Gott nicht zu müde, um auch künftig mit euch gemeinsam für diese Feuerwehr da zu sein.“

Zwei werden bei den Wahlen im Jänner nicht mehr zur Verfügung stehen. Michi Pleininger, erster Kommandant-Stellvertreter und Karl Eder, Leiter des Verwaltungsdienstes. Für beide gab’s das Verdienstzeichen der 3. Stufe des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.

Lichtenöcker verneigte sich schlussendlich vor der Leistung der gesamten Mannschaft, dafür, dass „dieser Apparat auch funktioniert. Und glaubt mir, es ist auch den politisch Verantwortlichen glasklar, dass das keine Selbstverständlichkeit ist“.

eBike als Weihnachtsgeschenk

Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, lobte Einsatzwillen und Engagement der Truppe, bedankte sich herzlich für die Leistungen im Sinne der Allgemeinheit und stellte sich mit einem Weihnachtsgeschenk ein: einem eBike, dem, wie eine Stimme aus dem Hintergrund schmunzelnd anmerkte, nur eines fehlt: „Ein Blaulicht“.

Darüber lachten nicht nur der Feuerwehrkommandant und sein Bürgermeister, sondern auch die Vizebürgermeister Ferdinand Rubel, Gerhard Wannenmacher, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Markus Biffl, Stadtpolizeikommandant Alois Geyrhofer, Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Paul Strebl, die Ehrenmitglieder Harald Lowatschek, Harald Ofner, Eva Blaschka & Karl Lang sen. sowie Ex-Vizebürgermeister Kommerzialrat Andreas Holzmann, der mit dem Ehrenteller bedacht wurde.