Mödling

Erstellt am 13. Juni 2017, 07:31

von Redaktion noen.at

Auto machte sich selbstständig. Zu einer sehr ungewöhnlichen Fahrzeugbergung musste die Freiwillige Feuerwehr Mödling ausrücken. Ein PKW hatte sich selbständig gemacht, und war entlang der Hauptstraße über ein abgestelltes Fahrrad und gegen ein anderes Fahrzeug geprallt.

Warum sich der Kleinwagen von selbst in Bewegung gesetzt hatte, konnte noch nicht eruiert werden. Die etwa 100 Meter lange "Geisterfahrt" hätte aber durchaus schlimmere Folgen haben können. Zu Glück wurde niemand verletzt, und auch der entstandene Sachschaden dürfte sich in Grenzen halten.

Da kein Schlüssel des Fahrzeuges vorhanden war, wurde selbiges mit dem FF-Kran verladen und zur Feuerwehrzentrale abtransportiert, wo das Fahrzeug gesichert abgestellt wurde. Nach einer knappen Stunde war dieser ungewöhnliche Einsatz für die 21 Mann der FF Mödling mit fünf Fahrzeugen beendet.