Erstellt am 19. November 2015, 05:33

von NÖN Redaktion

Reparieren macht Sinn. Kaffee trinken und Gegenstände wieder flott machen statt entsorgen. Dafür steht NÖ's erste Einrichtung.

Daniela Jordan vom GVA, Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Stadträtin Franziska Olischer und Lukas Brunbauer von der »Hand.Werk.Stadt«.  |  NOEN, Garaus

Am kommenden Samstag geht das erste "Repair Café" in der Hand.Werk.Stadt in der Wilhelm Haßlinger-Straße 3 in Betrieb. In der Zeit zwischen 13 und 17 Uhr helfen Fachleute kostenlos bei der Reparatur.

Egal, ob alte Stereoanlage, ein kaputtes Rad, ja sogar eine lose Naht des Lieblingspullovers: Wegwerfen ist Geschichte. Hilfe bietet das Repair Café. Dort unterstützen ehrenamtliche Fachleute die Ratsuchenden dabei, den Schaden zu beheben. Bei einer Tasse Kaffee wird gemeinsam Hand angelegt. Bohrer, Schraubenzieher, Lötlampe und Nähmaschine stehen bereit.

Service ist kostenlos, Spenden willkommen

Das Service ist kostenlos, eine kleine Spende wird nicht abgelehnt. Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, ist überzeugt: „Der Bedarf nach einem solchen Treffpunkt, bei dem man Sachen reparieren kann, ist in Mödling auf alle Fälle gegeben.“

Abfall-Stadträtin Franziska Olischer, ÖVP, freut sich über einen weiteren Aspekt: „Ich finde die Idee toll. Damit kann unnötiger Müll vermieden werden.“

Projektpartner für das Repair Café Mödling sind die Hand.Werk.Stadt, der GVA Mödling und die Stadtgemeinde.