Erstellt am 29. Januar 2016, 05:38

von NÖN Redaktion

Machacek nicht gewählt. Der neue Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes wird wohl Gerhard Czech werden.

Der ehemalige Bezirksstellenleiter Werner Machacek ist nun nicht mehr im Amt.  |  NOEN, privat

Werner Machacek, seit fünf Jahren Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Brunn, konnte bei der Wahl für diese Funktion nicht die nötigen 50 Prozent der Stimmen erreichen. Machacek sieht die Ursachen in den Umgestaltungen, die er in der Bezirksstelle Brunn am Gebirge vorgenommen hat: „Ich habe eine marode Bezirksstelle übernommen und entsprechende personelle Umbesetzungen vorgenommen. Dabei bin ich einigen Leuten auf die Füße gestiegen.“

Machacek nimmt die Aufgabe aber noch weiterhin wahr, bis ein Nachfolger gewählt ist. Dieser steht mit hoher Wahrscheinlichkeit schon fest.

Der Wahlvorschlag lautet auf Gerald Czech, ein erfahrener Mann, der beim Roten Kreuz in Wien angestellt ist, schon lange Jahre in Brunn als Freiwilliger mitgearbeitet hat und von Machacek als Nachfolger eingeschult wurde. Machacek bleibt dem Roten Kreuz Brunn erhalten: „Ich bin nur nicht mehr Bezirksstellenleiter, aber ich werde weiterarbeiten, auch im Flüchtlingsprojekt.“