Erstellt am 18. April 2016, 13:36

von APA/Red

Rotraud Perner ehrenamtlich im Dienst. Die Psychotherapeutin, Universitätsprofessorin, Juristin und Publizistin Rotraud A. Perner wird nun auch als evangelische Pfarrerin tätig sein.

Aufgewachsen ist Rotraud Perner in Wiener Neustadt, wo sie das Knabengymnasium besuchte. Kürzlich feierte die Autorin ihren 70. Geburtstag.  |  NOEN, Foto: www.esthercrapelle.com
Sie wurde nach absolviertem Theologiestudium am Sonntag durch Bischof Michael Bünker in der evangelischen Kirche in Mödling zur Pfarrerin im Ehrenamt ordiniert.

Laut dem Evangelischen Pressedienst will Perner eine evangelische Hochschulseelsorge für die niederösterreichischen Universitäten und Fachhochschulen aufbauen. "Den Studierenden, aber auch Lehrenden möchte ich mit meiner gesamten Berufskompetenz beistehen und dazu auch ethisches Bewusstsein für die künftigen Führungskräfte vertiefen", so Perner. Zu diesem Engagement habe sie auch der im August 2015 plötzlich verstorbene Superintendent Paul Weiland motiviert.

Rotraud A. Perner, der Aussendung zufolge zuvor "Freidenkerin", trat 1981 im Zuge ihrer kirchlichen Heirat in die evangelische Kirche ein. Als 2009 ihr Ehemann drei Wochen vor dem 40. Hochzeitstag nach langer Krankheit verstarb, reifte der Entschluss zum Studium der Theologie - "ich hatte neue Zeitperspektiven". Im Alter von 66 Jahren begann sie 2010 Theologie zu studieren. Im Vikariat in der Pfarrgemeinde Mistelbach habe sie die Arbeitsweise ihrer Lehrpfarrers Hans Spiegl beeindruckt, der täglich einen Podcast veröffentlicht und seine verstreuten Gemeindeglieder manchmal auch mit einer Videobotschaft erreicht.