Erstellt am 14. Oktober 2015, 12:07

von APA Red

S1 nach Unfall in Richtung Schwechat gesperrt. Ein Unfall auf der S1 hat am Mittwochvormittag zu einer Sperre der Richtungsfahrbahn Schwechat geführt.

Sperre der S1 nach Karambolage im Tunnel Vösendorf  |  NOEN, Pressestelle BFK Mödling/Herbert Wimmer/APA
Nach Angaben der Asfinag waren drei Lkw und ein Pkw beteiligt, eine Person wurde verletzt. Blockiert war der Abschnitt zwischen dem Knoten Vösendorf und der Vorarlbergerallee. Die Asfinag riet dazu, großräumig über die Wiener Südosttangente (A23) und die Ostautobahn (A4) auszuweichen.

Karambolage passierte im Tunnel Vösendorf

Der Unfall passierte kurz vor 9.00 Uhr. "Es wird bis ungefähr 11.00 Uhr dauern, bis die Strecke wieder frei ist", sagte ein Sprecher der Asfinag zur APA.



Nach ÖAMTC-Angaben hatte sich die Karambolage im Tunnel Vösendorf ereignet. Umfangreiche Staus auf der S1 selbst, der A21 ab Brunn am Gebirge, der A2 ab Wiener Neudorf und auch auf der B17, ebenfalls in Wiener Neudorf, waren die Folge. Mit einer Entspannung war laut einem Club-Sprecher vorerst nicht zu rechnen.

Pkw-Lenker verletzt, Lkw musste abgeschleppt werden

Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Mödling wurde der Pkw-Lenker bei dem Unfall verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Während zwei der involvierten Lkw noch fahrtüchtig waren, musste die Zugmaschine des dritten Schwerfahrzeugs von der Feuerwehr abgeschleppt werden. Der Anhänger wurde in einer Pannenbucht abgestellt. Auch der Pkw musste von den Helfern geborgen werden. Der Feuerwehreinsatz dauerte etwa 90 Minuten.