Erstellt am 20. November 2015, 14:09

von Christoph Dworak

Saumäßige Rettung in Gaaden. "Saumäßig unterwegs" - das sind wohl die besten Worte, um diesen Einsatz der FF Gaaden (Bezirk Mödling) zu beschreiben.

 |  NOEN, FF Gaaden
Ein Schwein war der Grund, warum in den vergangenen Tagen immer wieder Feuerwehrmitglieder beim Feld und den angrenzenden Wiesen am Ende der Jägergasse anzutreffen waren. Kommandant-Stellvertreter Thomas Kaltenecker erklärte: „Die Gemeinde ist mit der Bitte an uns herangetreten, das Schwein einzufangen, weil es im Winter wohl kaum Überlebenschancen hätte und außerdem bereits für beträchtliche Flurschäden im näheren Umkreis ihres Unterschlupfes verantwortlich war.“

Doch schon bald merkten die Einsatzkräfte, dass „wir die ungewöhnliche Schnelligkeit und die Wendigkeit des Schweines unterschätzt haben und wir so unseren ersten Versuch beim Einbruch der Dunkelheit abbrechen mussten“. Nunmehr ist es gelungen, das Tier mit einem Apfel aus dem Unterschlupf in einen geeigneten Transportbehälter zu locken und zu einem Pferdestall zu führen. Dort angekommen machte es sich im Stroh des provisorischen Quartiers gemütlich. In den nächsten Tagen werden ein kleines Gehege sowie ein Unterschlupf errichtet werden.