Laxenburg

Erstellt am 21. Mai 2017, 10:09

von Christoph Dworak

„Gläserner Leopold“ für Heinrich Schneider. 1980 hat Laxenburgs Alt-Bürgermeister Professor Heinrich Schneider, VP, die Laxenburger Schlosskonzerte gegründet. Im Rahmen des „Allegro Vivo“-Auftritts am Samstag übergab Schneider die künstlerische Leitung der Konzertreihe an seinen Sohn Bernhard.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bedankte sich bei Heinrich Schneider für dessen langjähriges Engagement und stellte sich mit dem „Gläsernen Leopold“ ein. „Der Heilige Leopold ist Schutzpatron in Niederösterreich und hat für uns Großartiges geleistet. Du hast Großartiges für Laxenburg geleistet“, begründete Mikl-Leitner die Auszeichnung. Bürgermeister Robert Dienst, ÖVP, tat sich schwer, für den „bereits Ausdekorierten eine Auszeichnung zu finden“.

Mit einer „Laxenburg dankt“-Urkunde wolle sich die Marktgemeinde aber auf neue Art und Weise erkenntlich zeigen. Auch Dirigent Bijan Khadem-Missagh zieht sich zurück. Er legt die Agenden in die Hände seines Sohnes Vahid.

Alles über die Amtsübergabe im Schlosstheater in der Mödlinger NÖN.