Mörbisch

Erstellt am 24. Juli 2016, 05:59

von Gaby Schätzle-Edelbauer

Andreas Steppan ist der „John Cunlight“. Der Mödlinger Künstler ist noch bis 20. August in „Victoria und ihr Husar“ zu sehen und zu hören.

Andreas Steppan ist derzeit auf der Seebühne Mörbisch zu sehen: In „Viktoria und ihr Husar“ in der Rolle des US Botschafters John Cunlight.  |  NÖN, Seefestspiele Mörbisch / Jerzy Bin

Es scheint nichts zu geben, was der beliebte Mödlinge Allrounder Andreas Steppan auf der Bühne, vor der Kamera oder im Studio noch nicht gemacht hat: Theater, Show, Musical, CD, Film, TV-Serie, Singen, Tanzen, Entertainment.

Doch es gibt ein Genre, in dem er bisher noch nicht zu sehen war: Operette! Hier reüssiert Steppan nun bei den Seefestspielen Mörbisch. Dort spielt er noch bis zum 20. August die Rolle des US Botschafters John Cunlight. Mit ihm ist Gräfin Victoria (Dagmar Schellenberger) zwar verheiratet, verliebt ist sie allerdings in den Husarenrittmeister (Stefan Koltay).

Ein Hit jagt den nächsten

Steppan: „Es ist eine Dreiecksgeschichte, Cunlight ist eine sehr noble Figur, beinahe ein Übermensch, denn er erkennt, dass seine Frau den Husaren liebt, und sorgt letztendlich dafür, dass sie ihn bekommt und glücklich wird.“ Für den erfahrenen Schauspieler und Sänger ist die Rolle nicht schwierig zu spielen, dafür aber sehr schön. Er ist mit großer Freude bei der Sache: „Es macht mir großen Spaß, ein Hit jagt den nächsten, beschrieben wird eine Reise von Sibirien nach Tokio.“

Die Inszenierung arbeitet mit großen Kulissen, einem riesigen Portalbogen, der technische Effekte ermöglicht, großen Bildern, die dem Ganzen etwas Glamouröses geben, einem 50-köpfigen Tanzensemble, das für den aufwendigen Revue-Charakter sorgt. Steppan findet die Produktion auch musikalisch sehr attraktiv-. Angesichts solcher Hits wie „Mausi, süß warst Du heute Nacht“, oder „Meine Mama war aus Yokohama“ kein Wunder. „Ich selbst singe auch ein Duett mit Victoria, ,Pardon Madame’.“

Die Musiknummern werden auch auf einer Live-CD festgehalten, der Tonträger ist derzeit gerade in Arbeit. Seiner Mödlinger Heimat kehrt Steppan auch nicht für die Tage der Aufführungen den Rücken. Er pendelt ständig zwischen Mörbisch und Mödling.