Erstellt am 19. November 2015, 05:38

von Gaby Schätzle-Edelbauer

Eröffnung nach Todesfall verschoben. Nach dem Tod einer 85-Jährigen Bewohnerin der Seniorenresidenz wurde die Eröffnung auf das Frühjahr verlegt.

Jesus Christus am Kreuz. Symbolfoto für Karfreitag, Ostern und Auferstehung. Linz, Oberösterreich, Pöstlingberg  |  NOEN, Erwin Wodicka / wodicka@aon.at

Eigentlich hätte die Seniorenresidenz in Brunn in dieser Woche eröffnet werden sollen. Aber nach den tragischen Vorfällen vor wenigen Tagen – die NÖN berichtete – nahm die Geschäftsführung davon Abstand: Eine 85-jährige Dame hatte in ihrem Zimmer, das sie erst knapp eine Woche zuvor bezogen hatte, 950.000 Euro zerschnitten. Kurz darauf schied sie aus dem Leben.

Ein tragischer Vorfall, vor dessen Hintergrund die Betreiber, das Unternehmen „Silver Living“, keine Feierlichkeiten ansetzen wollten. Betreut werden die Hausbewohner, 15 von ihnen sind bereits eingezogen, von den Barmherzigen Schwestern St. Vinzenz.

Geschäftsführerin Anna Beckholdt merkt im NÖN-Gespräch an: „Die Situation ist für alle hier nicht einfach, wir bedauern das alles sehr, die Umstände haben den Zusammenhalt in der Gruppe gefestigt.“

Derzeit steht noch nicht fest, wann die Eröffnungsfeier stattfinden soll, vermutlich wird sie im kommenden Frühjahr anberaumt.